Restaurationen

Eine Restauration ist in erster Linie Vertrauenssache.

Vor dem Projektbeginn

Am Anfang steht eine detaillierte Bedürfnisabklärung um allenfalls auch versteckte Wünsche und Vorstellungen zu erfassen. Eine Restauration kann nach ganz verschiedenen Massstäben erfolgen, von „besser als neu“ bis zu „authentisch“. Alle diese Aspekte müssen zu Beginn geklärt werden, denn nur dann lässt sich das Ergebnis schlussendlich messen.

Gerne werden auch Teilrestaurierungen von Komponenten oder Bereichen ausgeführt.

 

Während des Projektes

Ich stelle in meinem Umfeld manchmal fest, wie Restaurationen massloss aus dem Ruder laufen, sei es bez. Kosten, Termin oder auch oft aufgrund veränderter Anforderungen während der Restauration.

Mir ist es ein grosses Anliegen, dass der Kunde zu jeder Zeit über den Stand des Restaurationsprojektes Bescheid weiss, indem ich regelmässig Projektfortschrittsberichte erstelle woraus klar hervorgeht wie es um Kosten und Termin steht und wo möglicherweise Probleme auftreten könnten. So kann jederzeit korrigierend eingegriffen und die nächsten Schritte können geplant werden. Durch meine langjährige Projektmanagementerfahrung kenne ich die nötigen Werkzeuge um ein solches Projekt seriös und kompetent zu begleiten.

Diese Transparenz schafft Vertrauen und Sicherheit auf beiden Seiten.

 

Projektabschluss

Eine Restauration endet für mich nicht mit der Schlüsselübergabe an den Kunden. Da wir es sehr oft mit seltenen Zeitzeugen der Automobilgeschichte zu tun haben, ist eine ausführliche Dokumentation absolute Pflicht. Dazu gehören Fotos, Messprotokolle, Beschrieb der ausgeführten Arbeiten, etc.

Möchten sie mehr über meine Vorgehensweise wissen? Kontaktieren sie mich.